TIER-HEIL-IMPULSE 19. - 22.03.

Aktuelles >>
Veröffentlicht von Yvonne Neunteibl-Winkelhofer (yvonne_n) am 19 Mar 2024 Aktuelles >>

 

TIER-HEIL-IMPULSE 19. - 22.03.

DI 19.03. KIEBITZ - Lebensneugier aus der Verbindung mit den Engeln heraus, ätherische Antennen (Federhaube)

MI 20.03. SALAMANDER - Vergebung, Verletzungen heilen, die deine Gefühle und dein Selbstwert in der Vergangenheit erlitten haben, damit du dich weiterentwickeln kannst

DO 21.03. FROSCH - Empfindsamkeit, Heilung, Verborgene Schönheit und Kraft (Podcast über den Frosch vom 29.03.23 https://t.me/pansblick/710)

FR 22.03. SCHAF - Klarheit durch innere Reinigung, es lehrt uns den Platz, auf den wir auf der Erde gestellt worden sind anzunehmen und unsere Aufgaben mit Hingabe zu erfüllen

Von Samstag bis Montag integriere gerne, was dich besonders anspricht.

Diese Tiere schenken dir ein wenig von ihrer Kraft, schenke du ihnen im Gegenzug Dankbarkeit und liebende Gedanken und Gefühle.

Nimm dir ein paar Minuten Zeit dafür am jeweiligen Tag. DANKE!





DER KIEBITZ

In den Gefiederfarben dieser verspielten Regenpfeiferart spiegelt sich das Nordlicht.

Alle Vögel die von Norden nach Süden und wieder zurück fliegen nehmen ja Geistesströmungen, die sie im Norden empfangen habe mit in den Süden.

Denn die stärkste Verbindung zur geistigen Welt liegt im Norden.

Oft sind Zugvögel Bodenbrüter, da sie auch wirklich dort ankommen möchten, wo sie hinfliegen - um den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren.

Vögel, die am Standort bleiben, gehen (meist) in die Bäume, da sie ohnehin mit dem Ort verbunden sind an dem sie brüten und daher können sie bodenfern brüten.

Der Kiebitz nimmt ja auch - im Unterschied zur Schwalbe - auf dem Boden seine Nahrung auf - er lebt von Bodenlebewesen.

Er ist also auch ein gutes Sinnbild dafür, dass man starke geistige Antennten hat und trotzdem am Boden bleibt!

t.me/pansblick/1262

Zurück

TIER-HEIL-IMPULSE 

16. - 19.04.

  

 

IN BEWEGUNG KOMMEN

Vor-Ort-Termin

Deinen Himmel auf die Erde bringen

FR 19.04. 17:00 - 19:30 Uhr

 

"Solange man die Wesen der Erde -
die Natur mit den Elementen, den Bäumen, den Elementarwesen,
die Menschen,
die Tiere,
die Pflanzen und
die Kristalle noch nicht verstanden hat,
macht es wenig Sinn zu den Sternenvölkern zu schauen."

PAN

 

 

Terminvereinbarung

und Kontakt: 

 

yvonne(at)kraft-tier-yoga.at

t./me/YvonnePansblick