EINEN SCHRITT NACH DEM ANDEREN 08.11.2021

Zeitgeist >>

Seltener werden meine Beiträge hier auf der Homepage unter Zeitgeist. Das liegt zum Einen daran, dass ich in meiner direkten Arbeit mit Menschen gut eingedeckt bin und zum Anderen (und dies ist der Hauptgrund), dass ich mit drei privaten Telegram Kanälen durchaus mein Mitteilungsbedürfnis als gestillt betrachte. Wer da rein möchte, der Weg ist bekannt…

Nun ist es so, dass manche Infos aber für alle Menschen die zu mir geführt werden oder wurden bestimmt sind unabhängig davon ob sie einen Zugang zu meinem Pansblick haben oder nicht.

Die aktuelle Zeitqualität erfordert ein ebensolches Schreiben – die Jagd auf die Ungeimpften (ich nenne sie jetzt einfach mal beim Namen) nimmt immer groteskere Formen an – diese Zeilen sollen dir – sollen euch Mut machen eure Schritte zu tun und darauf zu vertrauen, dass es gut kommt.

Wenn ich Impulse von meiner geistigen Führung bekomme, weiß ich oft auch nicht sofort, wofür eine Handlung gut sein soll, vor allem auch deshalb, weil die unmittelbare Auswirkung manchmal auch unangenehm sein kann…  Ich vertraue da einfach meiner Führung, welche sich auch immer durch ein Gefühl äußert, wenn ich zu etwas ein gutes Gefühl habe, dann mache ich es, wenn nicht, nicht. Manchmal sagt natürlich auch Pan ein Wörtchen oder ein paar Sätze zu mir...

Es braucht natürlich – aber das habe ich schon so oft betont, nun gut halt noch mal – ein aufgeräumtes Emotionalleben (was das Nilpferd für das heurige Jahr auch bringen wollte und immer noch tut) um auf die eigenen Gefühle vertrauen zu können.
In meinem allgemeinen Jahreskrafttierimpuls für 2021 hab ich es wie folgt beschrieben:

Es ist, wie wenn alles alte, verschmutzte Wasser aus dir rausgequetscht werden würde, wie eine Waschmaschine im Schleudergang. Wenn du das bereits gewohnt bist, kannst du dem mit einer gewissen Gelassenheit über dich ergehen lasen. Wenn du schon viel an dir gearbeitet hast, dann wird es dir wohl leichter fallen als vielen anderen und du wirst dann schon in deine Pflicht genommen in Richtung für andere – auch schützend – da zu sein.

Da ich viele Jahre Vorarbeit geleistet habe ist es nun auch mitunter meine Aufgaben Menschen bei der Hand zu nehmen und sie „in sichereres Gewässer“ zu begleiten.

(kurze Anmerkung: Für 2022 hat sich auch schon das kollektive Tier gemeldet – es ist der Aal – wenn du deinen persönlichen Jahreskraftimpuls für 2022 in schriftlicher Form von mir erhalten möchtest inkluse allgemeine Infos zum Aal, dann schreib mir gerne eine Email  es sind 2 A 4 Seiten speziell für dich plus 2 – 3 zum Aal bzw. allgemeine Infos zu 2022 – dein Wertschätzungsbeitrag dafür € 44 – ein Video zum Aal und zu 2022 gibt’s demnächst auf Pansblick… ).

Weiter im Text…

Grundsätzlich kann man sagen, dass Gefühl ist eher leise ist eher so eine Ahnung, während die Emotion meist aus dem Kopf, aus Gedanken und aus vergangenen, gesammelten Erfahrungen entsteht. Ihr zu vertrauen, kann ein bißchen schwierig sein, weil sie oft auf alten Mustern aufgebaut ist.

Das Gefühl kommt aus dem Herzen und kommt immer aus dem Jetzt und nur im Jetzt ist es wichtig, dass du DEINEN NÄCHSTEN SCHRITT tust aus dem sich dann der wiederum nächste Schritt ergibt.

Ja natürlich, wenn du zu sehr im Kopf bist ist das alles schwierig, dann bist du beschäftigt mit Fragen à la „Was soll bloß aus mir werden…“ „Wie soll das bloß weitergehen…“ „Woher soll ich mein Geld nehmen…“ „Wann kommt endlich jemand und rettet mich…“ – Fragen über Fragen die dich auf die Dauer einfach nur in den Wahnsinn treiben werden.

Auch beim Gehen kannst du immer nur einen Schritt nach dem anderen machen, alles andere ist einfach nicht möglich, natürlich können die Schritte mal größer und mal kleiner sein, aber alles andere nennt man dann halt Stillstand. Immer wieder wirst du in deinem Leben an Weggabelungen kommen und du wirst entscheiden dürten, welchen Weg du wählst, das ist natürlich, es ist der natürliche Lauf der Dinge.

Und da kommt auch kein aufgestiegener Meister oder sonstwer herunter und nimmt dir deine Entscheidungen ab, wenn gleich diese uns immer helfen.

Du kannst jederzeit und immer deine Geistführer um Fügung und Führung bitten – sprich es ruhig laut aus – du wirst sie erhalten, es kann aber natürlich sein, dass dir die Zeichen nicht gefallen, so wie so manchem ja auch meine Worte oft nicht gefallen. So wie Laotse mal sagte „Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr.“ Wobei man natürlich auch darüber streiten und diskutieren könnte, weil man die Wahrheit auch schön verpacken kann.

Apropos Streiten und Diskutieren davon ist generell Abstand zu halten, weil es von der Energie her schwer nach unten zieht. Ein Dialog ist etwas anderes – wo man die Meinung des anderen gelten lässt ohne es zu persönlich zu nehmen, wenn die Meinung (oder das Weltbild) des anderen von der eigenen abweicht. Aber das ist mitunter eben auch nur sehr reifen Seelen möglich – mittlerweile kann ich das, wenn es sein muss, ich wäge dann einfach schon in Gedanken das Gespräch ab, frage vorab Dinge im Geist und hör mir dann an wie der andere reagiert. Da kann man sehr viel abpuffern und abfedern.

Grundsätzlich ist einfach wirklich für jeden Einzelnen die Zeit angebrochen Methoden zu finden um sich ein wenig vom Kollektiv zu lösen, Frieden in seinem Inneren zu finden, egal was rundherum passiert. Der einzige Ort in dem du Frieden finden kannst und wirst ist nur in dir selber. Und daran erkennst du auch, ob du Gott näher gekommen bist. Wenn du Frieden inmitten von Chaos in dir wahrnehmen kannst. Frieden verweist immer auf die Anwesenheit Gottes und auf eine Seele, die Gott in sich verwirklicht hat und zum Ausdruck bringt. Am Grad des inneren Friedens ist die spirituelle Reife eines Menschen abzulesen.

Der wahre „Erleuchtete“ behält im größten Sturm einen klaren Kopf und dies erfordert natürlich Übung. Wenn ich vielleicht schon vor Jahren, Monaten oder Wochen zu dir gewisse Dinge gesagt habe, du sie aber nicht beherzigt hast, weil du die Notwendigkeit dafür nicht gespürt hast. Nun die Zeit hat dich eingeholt… ich bin sehr oft in meinen Aussagen der Zeit weit voraus, weil ich Zusammenhänge erkenne, Weggabelungen für mich sichtbar werden.

Natürlich hab ich mehr Mitgefühl mit einem Menschen den ich erst ein einziges Mal empfohlen habe seine Arbeitsstelle hinter sich zu lassen und in seine Berufung einzusteigen (so wie ich es bereits vor 14 Jahren gemacht habe), als mit jemanden den ich das schon 10 mal oder 20 mal darauf hingewiesen habe, auch da braucht es einen nächsten Schritt … dies gilt natürlich auch für Muster die es abzulegen gilt. Ich weiß, dass das manchmal schwer ist aber eben auch notwendig – die Not wendend…

Ja und so braucht es in dieser Zeit halt mehr Kühnheit gewisse Veränderungen vorzunehmen, als noch vor 3 Jahren oder 5 Jahren, wo das finstere System noch nicht so extrem sichtbar war.

Wir sind diejenigen welche die neue Erde mitgestalten, daher darfst du jetzt deinen nächsten Schritt in diese Richtung tun und darauf vertrauen, dass sich aus diesem wieder der nächste Schritt ergibt.

Vertrauen – Frieden – Mut – Hoffnung das wünsche ich dir

 

Von ganzem Herzen

Yvonne

 

Zum Abschluss noch eine Botschaft vom Nilpferd selbst aus meinem Jahreskraftimpuls für 2021:

„Ich beschütze die Menschheit damit sie sich ein ganz Jahr lang ihre „Wunden lecken“ kann und den Abgründen aus der Vergangenheit begegnen kann und auch damit die Menschen schauen können, was gehört tatsächlich ihnen selbst und was gehört wo anders hin. Auch geht es für jeden einzelnen Menschen darum zu schauen, an welcher Kreuzung er falsch abgebogen ist.
Auch geht es um Wiedergutmachung in Richtung Mutter Erde – da hat jeder seinen Beitrag zu leisten – da bin ich mitunter streng im Einfordern – wie auch eine Mutter manchmal streng ist und streng sein muss. Es bedarf der Läuterung des in die eigenen Tiefen steigen um dann wie der „Phönix“ aus der Asche zu steigen.
Auch bin in ein Tier, welches dich zu deinem Ursprung zurückkehrt, weil ich auch ein Symbol bin für die Zeit der Schwangerschaft und die Zeit der Geburt. Es ist 2021 das Jahr in dem die Menschheit neu geboren wird und alle die wahrhaftig auf der Erde bleiben möchten, werden bleiben und werden GAIA – unser aller Mutter – in die neue Dimension des Lichtes begleiten.“

 

Und hier noch ein schönes kurzes Video von Christina von Dreien – für alle die nicht wissen, wovon ich rede, wenn ich von der Finsternis schreibe…


https://youtu.be/XujDcwgu9wI

Zurück

TELEGRAM

Mein Telegram-Zugang ist ab sofort privat. Du kannst mir gerne eine Email schicken wenn du gerne darin Platz nehmen möchtest.

 

WERTSCHÄTZUNG

Wenn du meine Arbeit wertvoll findest, so freu ich mich über deine freie Spende/Wertschätzungsbeitrag gerne auf

mein Konto:

IBAN

AT62 4715 0203 8826 0000

BIC VBOEATWWNOM

Rotkehlchen

Back to the Roots

Aus meinem Buch "Back to the Roots - Zurück zu de(ine)n Wurzeln mit Kraft-Tier-Yoga" aus dem Jahr 2015 - ein paar Restexemplare hab ich noch - € 20 zzgl. Versand 

Rotkehlchen

Boschaft von Mutter Maria:

"Geliebtes Wesen, es ist an der Zeit eine neue Menschheit entstehen zu lassen, in der das Zusammenleben auf Wertschätzung und Respekt basiert, anstatt auf Ausbeutung und Profitgier. eine Zeit bricht an, in der sich die Frauen ihrer Rolle als liebender Pol in der Mitte einer Gemeinschaft wieder bewusst werden. Eine Zeit, in der ihr wieder beginnen werdet, euch umeinander zu kümmern und führeinander da zu sein. Eine Zeit, in der die Balance zwischen Geben und Nehmen wieder hergestellt wird, denn es ist falsch Mutter Erde nur auszubeuten un dimmer nur zu nehmen und ihr selbst den Dank dafür zu verwehren. Warum wundert ihr euch, dass sie sich zu wehren beginnt, mit heißen, langen Sommertagen, mit Sturmböen, Wind und Hagel und Wetterkapriolen. Sie versucht euch darauf aufmerksam zu machen, dass ihr als Gäste auf dieser Erde seid, und als Gast ist man dankbar und bringt Geschenke mit oder man wird das nächste Mal nicht mehr eingeladen.

Seht ihr nicht all die schönen Geschöpfe, die sich mit euch die Erde teilen, all die Tiere, die Großen und die Kleinen - vom Marienkäfer, der nach mir benannt wurde, über den Hasen der mir gerne Gesellschaft leistet, bis hin zu den majestätischen Eisbären des Nordpols, welche die Ebene der Meisterschaft für euch Menschen bereithalten. All die wunderbaren Tiere, Bäume, Blumen, Flüsse, Seen, Meere und Berge, die Erde in ihrer ganzen Vielfalt und in ihrem Glanz. Sie ist ein so wunderbarer Ort und auch deine Seele ist in ihrer Essenz so rein und schön, sonst würdest DU das Buch nicht in Händen halten und diese Zeilen lesen. Ich bete für euch, dass ihr erkennen möget, wie schön die Erde ist, wie sehr sie euch liebt - jede einzelne Seele ist ihr wichtig.

Doch sie weint auch um ihre Kinder - die Tiere - die in solchen Massen getötet werden, dass ihre Schreie bis in die geistige Welt dringen und nie aufhören. Erkenne dass die Macht auch in dir liegt etwas zu verändern...

Beginne wieder zu FÜHLEN, denn das Gefühl zeigt dir stets den richtigen Weg. Es ist ein "Lebenskompass" und wurde als "Richtungsweiser" in euer Leben gepflanzt. Denn sei dir bewusst, jede/r einzelne von euch kann die Veränderung sein, die er/sie sich für die Erde und die Menschheit wünscht.

Es ist wichtig, jeden Tag bei sich selbst anzufangen und achtsamer zu werden für die Geschenke, welches ein Leben auf dieser Erde auch für dich bereithält. Dankbarkeit ist ein Schlüsselwort und ein Tor zur geistigen Welt. Scheue aber auch das Tal der Tränen nicht, es wäscht dich rein und heilt deine Wunden.

Und so ist es mir eine große Freude, diese starke Seele mit dem Namen Yvonne in ihrer Arbeit und in ihrem Leben zu begleiten, sie erhebt ihre Stimme für die, von mir so geliebten Wesen, die Tiere und hat einen schweren Weg gewählt, um Liebe zu bringen, Liebe zu sein, Liebe zu säen, denn es steckt so viel Liebe zur Schöpfung in ihr. Ich verneige mich vor dir und deiner Kraft, ich danke dir für dein Sein, für dein Schaffen und Wirken. Ich segne dich und danke dir - im Herzen verbunden - Danke- MARIA!"