DIE LIEBE DER SCHAFE 12.04.2019

Zeitgeist >>

Krafttier Schaf

Jedes Jahr zu Ostern der gleiche Wahnsinn - Tausende, wenn nicht Millionen Lämmer müssen ihr Leben lassen, weil es halt "Brauchtum" ist an Ostern Lamm zu essen (ist aber genauso schlimm wenn du Schwein oder Rind isst...)...

Seit vielen Tausenden Jahren leidet die Tier (-und die Menschenwelt) unter dem Glauben, dass an bestimmten Tagen Tierre geopfert werden müssen - am allerschlimmsten ist es dann, wenn diese Tiere angeblich "Gott" geopfert werden.

Gott als der allliebende Schöpfergott braucht weder tierische Opfer noch Blut - er möchte die Liebe und die Hingabe der Menschen zu ihm spüren - das ist das, was er will und möchte. Alles, was mit Blutvergiessen und Opfer zu tun hat, kommt von der dunklen Seite von der Abspaltung vom Göttlichen - ja vom Teufel, von Satan - den gibt es leider wirklich und das müssen Jahr für Jahr Milionen von Tiere am eigenen Leib erfahren - in Ritualmorden auch so mancher Mensch (im schlimmsten Fall so manches Kind)... das sind alles Tatsachen und du kannst schreiend davor davonrennen - wahr ist es trotzdem - schau dir einfach so Vorreiter an wie David Icke und Geistheiler Sananda (du wirst auf Google und Youtube fündig werden...).

Jeder Mensch der glaubt sich mit Gott und der geistigen (Tier-)Welt nur verbinden zu können, wenn er Tiere opfert (also sie tötet) ist dunkel, das ist so und wird immer so sein! Dieser Mensch verkauft seine Seele und wer ein bißchen einen Grips hat, der weiß dann auch an wen...

Ich distanziere mich auf das Entschiedenste vor allen "Schamanen" die Tiere opfern - sie dienen der Dunkelheit - ich diene in meiner Arbeit und in meinen Leben dem LICHT - GOTT um es beim Namen zu nennen.

Die Tiere stellen mir ihre geistige Kraft freiwillig zur Verfüung, weil sie meine große Liebe spüren und weil ich mir meine Position in vielen Inkarnationen verdient habe.

Nur wahre Lichtmenschen können in Verbindung treten mit der lichtvollen, geistigen Welt!

Die Schafe bringen das Geschenk der tiefen inneren Reinigung auf allen Ebenen - Reinigung auf körperlicher, emotionaler, mentaler, spiritueller und astralere Ebene. Das Lamm Gottes ist einfach nur ein Ausdruck dafür, dass der Mensch tief läutern und sich reinigen muss um wieder zur Schöpferquelle - zum Licht zurückkehren zu können. Das Lamm muss ja auch auf die Knie gehen um beim Mutterschaf trinken zu können, daher bringt das Lamm vor allem die DEMUT ins Spiel.

Der Mensch muss auch wieder demütig und dankbar werden, denn das ist der einzige Weg zurück zu Gott.

Wenn er Tiere tötet und sie isst, ist er allerdings gerade davon sehr weit entfernt.

Von Herzen

Yvonne

 

Zurück

Zitate

"Empathie ist keine Krankheit sondern der Ausdruck eines lichtvollen, beherzten und göttlichen Menschen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich um die Schöpfung zu kümmern, denn darin liegt das wahrhaftig größte Glück auf Erden." Meine eigene Weisheit

 

"Wo wir in Gott, das heißt in der Wahrheit sind, dort sind wir zusammen, wo wir im Teufel, das heißt in der Lüge sind, ist jeder für sich allein." Leo Tolstoi 


"Lieber Gott, lass mich keine bösen Gedanken haben und das ist alles, worum ich bitte. Betrachtet das Gebet als einen universellen Selbstregler um die Frequenz anzupassen, aals ein undurchdringliches Schild gegen das Böse. Und dieses Schild wird immer mit euch sein" Braco

"Je nachdem, wieviel Mut ein Mensch hat, schrumpft oder weitet sich sein Leben." Anais Nin

"Jedesmal, wenn man einen inneren Ruf ignoriert, verliert man Energie und Kraft und fühlt eine Art geistigen Tod."

Shakti Gawain

"Im spirituellen Leben geht es weniger um einen Wissenserwerb als um das Lieben lernen." Jack Kornfield


"An dem Tag an dem die Wissenschaft beginnt die nichtphysischen Phänomene zu studieren wird es mehr Fortschritte in einem Jahrzehnt geben, als in allen vergangenen Jahrhunderten ihrer Existenz." Nikola Tesla