DIE EIGENEN AUFTRĂ„GE LEBEN 09.09.2021

Zeitgeist >>

Birke


Tapfer steht sie da die Birke, diejenige welche den Boden für alle anderen Bäume und für viele, viele Pflanzen und Tiere ebnet und vorbereitet. Wie es ihr wohl ergehen mag auf diesem düsteren Fels? Sie nimmt – wie alle Pflanzen und Tiere (weil sie IMMER ihrem Seelenauftrag folgen - der Mensch kann aufgrund seines freien Willens davon abweichen) - tapfer ihren Auftrag an und steht dort wo sie muss … so wie Thomas D in seinem „Gebet an den Planet“ singt

„Und dennoch liegt etwas Heiliges in deiner Luft - An besonderen Plätzen ein besonderer Duft - Der mir sagt dass jeder Weg so wichtig ist - Wie jeder Fluss Und jeder Baum, jeder Berg dort steht wo er muss…“


Und so ist die entscheidene Frage, die DU dir gerade stellen darfst in deinem Leben und die Frage die alles verändern kann und die dunkle (um nicht zu sagen finstere…) Matrix zu Fall bringen kann (und wird, wenn sie genügend Menschen mit Ja beantworten) –

 „Stehst du dort, wo du musst?“

Auch ich habe in meinem Leben oft eine sehr exponierte Position eingenommen – tue ich noch manchmal, wenn Not am Mann oder an der Frau ist. So fühle ich mich auch manchmal wie diese Birke, ich versuche den Boden zu ebnen für das Neue auch wenn es jetzt im Außen noch nicht allzu sichtbar ist. Diese Position ist manchmal herausfordernd, denn in einer exponierten Position treffen einen Wind- oder gar Sturmböen etwas heftiger. Doch da die Birke grundsätzlich biegsam ist übersteht sie das meist gut.

Viele von euch die hier auf meine Plattform kommen (um nicht zu sagen alle) haben Aufträge die Natur betreffend, manche für die Tiere, die Pflanzen, die Bäume und für die Menschen, denn auch der Mensch ist ursprünglich als Teil der Natur gedacht – und manche (so wie ich) für alle zusammen;-)

Ja und so erreichte mich vor ein paar Wochen der Auftrag wieder Menschen „auszubilden“ (und mit fällt halt kein passenderes Wort ein, dass dann auch alle verstehen). Anfangs war ich da nicht allzu begeistert, denn es bedeutet halt auch wirklich Arbeit Menschen über einen längeren Zeitraum zu begleiten und ihnen nicht nur in ihrem eigenen Wachstum zu helfen, sondern eben auch ihnen zu zeigen, wie man anderen hilft (und dabei trotzdem bei sich bleibt). Dies birgt eine besondere Verantwortung.

Doch da sich mit PAN und der lichtvollen geistigen Welt nun auch für mich neue Lern- und Inspirationsquellen ergeben haben, ereilte mich eben auch der Ruf es mit Menschen zu teilen die sich eben be- und gerufen fühlen. Ich habe ausführlich darüber geschrieben – unter „Herz-Natur-Impulse/Ausbildung“ findest du mehr darüber. hier der link

An dieser Stelle mag ich es dann auch schon dabei belassen, denn wenn jemand den Ruf spürt, dann spürt er ihn und wenn er ihn nicht spürt, dann können keine noch so schönen und ausführlichen Worte von mir etwas daran ändern:-)

In diesem Sinne freue ich mich, wenn du den Ruf spüren solltest (es ist möglich in diese Ausbildung bis zum nächsten Gruppentermin am 20. Oktober noch einzusteigen - bitte schreib mir vorab eine Email und vereinbare vorab einen Einzeltermin via Zoom - für all diejenigen, welche diesen Post nach dem 15. September lesen oder den Ruf erst danach spüren sollten.

Von Herzen
Yvonne
 


Und hier zum Abschluss noch ein paar dazupassende und stimmige Zitate:

„Liebe dich, liebe dein Leben und lebe deine Aufträge. Alles andere überlasse Gott.“
„Was jetzt zählt ist: deine ganze Energie zu bündeln und in lichte Projekte, die die Gegenwart positiv verändern und die in der Zukunft Bestand haben, einzubringen. Der Kampf gegen das Alte ist vorüber, die Arbeit für das Neue beginnt.“ Babaji – beide Zitate Eintrag Lichtweltverlag.at vom 2.9.2021


„Die Birke ist eine Verkörperung der ‚Weißen Göttin‘. Wenn sich das Klima ändert, streut die Deva der Birke ihre Saat über die weiten Tundren, die Moore und Ödländer aus, um das Leben und die Liebe zurückzubringen, die der Planet Erde ausdrücken möchte. Ihr physischer Körper mag sanft und demütig erscheinen, aber die Birke ist eins mit der mächtigesten Kraft des Universums: der der Liebe und Fürsorge.“ Fred Hageneder – Der Geist der Bäume

Zurück

TELEGRAM

Mehr Texte, Infos und Videos findest du auf Telegram.

t.me/pansblick

WERTSCHÄTZUNG

Wenn du meine Arbeit wertvoll findest, so freu ich mich über deine freie Spende/Wertschätzungsbeitrag gerne auf

mein Konto:

IBAN

AT62 4715 0203 8826 0000

BIC VBOEATWWNOM

Rotkehlchen

Back to the Roots

Aus meinem Buch "Back to the Roots - Zurück zu de(ine)n Wurzeln mit Kraft-Tier-Yoga" aus dem Jahr 2015 - ein paar Restexemplare hab ich noch - € 20 zzgl. Versand 

Rotkehlchen

Boschaft von Mutter Maria:

"Geliebtes Wesen, es ist an der Zeit eine neue Menschheit entstehen zu lassen, in der das Zusammenleben auf Wertschätzung und Respekt basiert, anstatt auf Ausbeutung und Profitgier. eine Zeit bricht an, in der sich die Frauen ihrer Rolle als liebender Pol in der Mitte einer Gemeinschaft wieder bewusst werden. Eine Zeit, in der ihr wieder beginnen werdet, euch umeinander zu kümmern und führeinander da zu sein. Eine Zeit, in der die Balance zwischen Geben und Nehmen wieder hergestellt wird, denn es ist falsch Mutter Erde nur auszubeuten un dimmer nur zu nehmen und ihr selbst den Dank dafür zu verwehren. Warum wundert ihr euch, dass sie sich zu wehren beginnt, mit heißen, langen Sommertagen, mit Sturmböen, Wind und Hagel und Wetterkapriolen. Sie versucht euch darauf aufmerksam zu machen, dass ihr als Gäste auf dieser Erde seid, und als Gast ist man dankbar und bringt Geschenke mit oder man wird das nächste Mal nicht mehr eingeladen.

Seht ihr nicht all die schönen Geschöpfe, die sich mit euch die Erde teilen, all die Tiere, die Großen und die Kleinen - vom Marienkäfer, der nach mir benannt wurde, über den Hasen der mir gerne Gesellschaft leistet, bis hin zu den majestätischen Eisbären des Nordpols, welche die Ebene der Meisterschaft für euch Menschen bereithalten. All die wunderbaren Tiere, Bäume, Blumen, Flüsse, Seen, Meere und Berge, die Erde in ihrer ganzen Vielfalt und in ihrem Glanz. Sie ist ein so wunderbarer Ort und auch deine Seele ist in ihrer Essenz so rein und schön, sonst würdest DU das Buch nicht in Händen halten und diese Zeilen lesen. Ich bete für euch, dass ihr erkennen möget, wie schön die Erde ist, wie sehr sie euch liebt - jede einzelne Seele ist ihr wichtig.

Doch sie weint auch um ihre Kinder - die Tiere - die in solchen Massen getötet werden, dass ihre Schreie bis in die geistige Welt dringen und nie aufhören. Erkenne dass die Macht auch in dir liegt etwas zu verändern...

Beginne wieder zu FÜHLEN, denn das Gefühl zeigt dir stets den richtigen Weg. Es ist ein "Lebenskompass" und wurde als "Richtungsweiser" in euer Leben gepflanzt. Denn sei dir bewusst, jede/r einzelne von euch kann die Veränderung sein, die er/sie sich für die Erde und die Menschheit wünscht.

Es ist wichtig, jeden Tag bei sich selbst anzufangen und achtsamer zu werden für die Geschenke, welches ein Leben auf dieser Erde auch für dich bereithält. Dankbarkeit ist ein Schlüsselwort und ein Tor zur geistigen Welt. Scheue aber auch das Tal der Tränen nicht, es wäscht dich rein und heilt deine Wunden.

Und so ist es mir eine große Freude, diese starke Seele mit dem Namen Yvonne in ihrer Arbeit und in ihrem Leben zu begleiten, sie erhebt ihre Stimme für die, von mir so geliebten Wesen, die Tiere und hat einen schweren Weg gewählt, um Liebe zu bringen, Liebe zu sein, Liebe zu säen, denn es steckt so viel Liebe zur Schöpfung in ihr. Ich verneige mich vor dir und deiner Kraft, ich danke dir für dein Sein, für dein Schaffen und Wirken. Ich segne dich und danke dir - im Herzen verbunden - Danke- MARIA!"