DER SEGEN DER KÖRPERLICHKEIT 24.09.2021

Zeitgeist >>

Birke

Das was mir auffällt bei den Menschen, die durch das aktuelle Video von Götz und mir zu mir geführt wurden (und die den Mut und den Impuls hatten sich zu zeigen??) ist, dass fast alle zu wenig im Körper sind – zu viel herumschwirren in den Ebenen des Geistes ohne stabilen Anker im Körper - wie ein Luftballon ohne Gegengewicht...

Das menschliche System beruht auf Ausgewogenheit – es braucht den Gleichklang der Elemente und die Ausbalancierung von Körper, Geist und Seele – es braucht die Waage und daher ist für mich die Waage (das Sternzeichen) auch das am meisten unterschätzte und fehlinterpretierte Zeichen in der Astrologie, denn die Waage bringt den Ausgleich (zur Info ich bin Waagegeboren mit Waageaszendent…).

Ich wuchs in einer Familie auf in der körperliche „Ertüchtigung“ groß geschrieben wurde. Als Kinder gingen wir immer am Wochenende wandern mit unseren Eltern, wir waren auch während der Woche viel draußen, bei Schönwetter und bei Regenwetter in der Sporthalle, welcher mein Vater ich glaube 30 Jahre betreut hat… ja und im Winter Skifahren in einem nahen Skigebiet, das waren die Tage die ich am meisten gehasst habe… denn es war mir immer kalt und ich mochte skifahren nicht besonders.

Heute bin ich dankbar dafür, für die körperliche Basis die mir all das gegeben und gebracht hat – und auch dieses Durchhaltevermögen und die Ausdauer, die man nun mal bei regelmäßiger körperlicher Betätigung bekommt. Heute bin ich vor allem ein „Schöngeist“ (das stimmt, was man über die Waagen sagt) ich mag es dorthin zu wandern, wo es schön ist, in aller Ruhe und in meinem Tempo und dann dort zu verweilen und den Ausblick zu genießen.

Mein „Draht“ zur spirituellen, geistigen Welt war immer stark, auch wenn er in der Jugend sehr verdeckt vorhanden war – aber man ist halt immer wer man ist… und dann mit dem Start meiner Yogaausbildung damals war es auch an meinem ersten Mentor mir immer wieder zu sagen – Yvonne mehr Struktur… - die organische Kraft das Herz, die Seele – braucht das Gleichgewicht in der Struktur in körperlicher Kraft und Strukturiertheit. Das weibliche organische Herz braucht das männliche strukturierte Gegengewicht – man könnte auch sagen Intuition und Logik – sie bedingen und brauchen einander.

Immer wenn im eigenen Leben ein (geistiges) Wachstum ansteht wird im System überprüft (von deinen Geistführern) ob Struktur und Organisches in Balance sind. Ob du bereit bist für den nächsten Schritt…

In den Monaten vor der Ausstrahlung des Videos mit Götz habe ich beinahe jeden Tag – bis auf wenige Ausnahmen – abends die Yogamatte ausgerollt und meinen Körper bewegt – zusätzlich zu den 1 ½ - 2 Stunden die ich jeden Tag mit unserem Hund draußen bin. Und dann habe ich auch noch einen größeren Haushalt und einen Garten und ich koche gerne – und all das macht sich nicht weil ich mich hinsetze und meditiere?? dafür muss ich Ärmeln hochkrempeln und z.B. mit dem Staubsauger durch die Wohnung flitzen.

In den Tagen vor der Ausstrahlung des Videos waren mein Mann und ich in den Bergen unterwegs und wir sind jeden Tag so an die 4 Stunden gewandert und etliche Höhenmeter bergauf – bergab, denn nur wo du zu Fuss warst, warst du wirklich…

Ja und so ist Steinbockenergie, obwohl sie mir immer so schwer gefallen ist und ja auch so anstrengend ist… und ich von Kindheitsbeinen davon „verfolgt“ wurde (Vater Steinbock, Bruder Steinbock, mein Mann Steinbock, mein erster Mentor Steinbock, ein weiterer Mentor Steinbock…) doch der Schlüssel zu dem Tor gewesen, dass ich jetzt im Herbst 2021 durchschritten habe und darum bin ich ausgesöhnt damit und sehr dankbar. Und ich geniesse den Ausblick!

Steinbockenergie ist streng, sie verlangt dir das äußerste ab und das ist es halt manchmal was es braucht um auf den Gipfel zu gelangen. Der wahren Liebe größter Teil ist streng habe ich mal wo gelesen - hab ich mir gemerkt den Spruch...

Ich danke all den Steinbockmännern in meinem Leben ihr habt mich mit zu der gemacht, die ich heute bin, auch wenn es manchmal sehr hart war!

Zum Abschluss gebe ich noch ein schönes Gedicht von Paolo Coelho mit auf den Weg, welches mir in den letzten Tagen wieder in den Sinn gekommen ist, vor vielen Jahren hat es mir meine Nichte in einem Brief geschickt und bei dem ich feuchte Augen bekommen habe (damals wie heute) – vor allem mit den Schlussworten, denn ich bin mir in meiner aktuellen Situation sehr bewusst geworden, dass ich es vor allem vier Menschen zu verdanken habe, dass ich trotz allem immer weiter gemacht habe, und dass waren diejenigen die mich immer so geliebt haben, wie ich bin – mit allem was zu mir gehört!

Mein Mann Florian Winkelhofer
Mein Vater Herbert Neunteibl
Meine Mutter Eva Neunteibl
Meine Seelenfreundin und Herzensschwester Marion Schöftner

In diesem Sinne genießt den Text und lasst ihn wirken

Von Herzen

Yvonne

 „Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben, sie haben meine Phantasie beflügelt.

Ich danke allen, die mich in ein Schema passen wollten, sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben, sie haben mich die Wahrheit schätzen gelehrt.

Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben, sie gaben mir die Kraft, Berge zu versetzen.

Ich danke allen, die mich aufgegeben haben, sie haben meinen Mut geweckt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben, sie haben mir die Kraft des Neuen gezeigt.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben, sie haben mich stark gemacht dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich allen, die mich so lieben, wie ich bin; denn sie geben mir die Kraft zum Leben.“
Paolo Coelho – Kraft zum Leben

Zurück

TELEGRAM

Mein Telegram-Zugang ist ab sofort privat. Du kannst mir gerne eine Email schicken wenn du gerne darin Platz nehmen möchtest.

 

WERTSCHÄTZUNG

Wenn du meine Arbeit wertvoll findest, so freu ich mich über deine freie Spende/Wertschätzungsbeitrag gerne auf

mein Konto:

IBAN

AT62 4715 0203 8826 0000

BIC VBOEATWWNOM

Rotkehlchen

Back to the Roots

Aus meinem Buch "Back to the Roots - Zurück zu de(ine)n Wurzeln mit Kraft-Tier-Yoga" aus dem Jahr 2015 - ein paar Restexemplare hab ich noch - € 20 zzgl. Versand 

Rotkehlchen

Boschaft von Mutter Maria:

"Geliebtes Wesen, es ist an der Zeit eine neue Menschheit entstehen zu lassen, in der das Zusammenleben auf Wertschätzung und Respekt basiert, anstatt auf Ausbeutung und Profitgier. eine Zeit bricht an, in der sich die Frauen ihrer Rolle als liebender Pol in der Mitte einer Gemeinschaft wieder bewusst werden. Eine Zeit, in der ihr wieder beginnen werdet, euch umeinander zu kümmern und führeinander da zu sein. Eine Zeit, in der die Balance zwischen Geben und Nehmen wieder hergestellt wird, denn es ist falsch Mutter Erde nur auszubeuten un dimmer nur zu nehmen und ihr selbst den Dank dafür zu verwehren. Warum wundert ihr euch, dass sie sich zu wehren beginnt, mit heißen, langen Sommertagen, mit Sturmböen, Wind und Hagel und Wetterkapriolen. Sie versucht euch darauf aufmerksam zu machen, dass ihr als Gäste auf dieser Erde seid, und als Gast ist man dankbar und bringt Geschenke mit oder man wird das nächste Mal nicht mehr eingeladen.

Seht ihr nicht all die schönen Geschöpfe, die sich mit euch die Erde teilen, all die Tiere, die Großen und die Kleinen - vom Marienkäfer, der nach mir benannt wurde, über den Hasen der mir gerne Gesellschaft leistet, bis hin zu den majestätischen Eisbären des Nordpols, welche die Ebene der Meisterschaft für euch Menschen bereithalten. All die wunderbaren Tiere, Bäume, Blumen, Flüsse, Seen, Meere und Berge, die Erde in ihrer ganzen Vielfalt und in ihrem Glanz. Sie ist ein so wunderbarer Ort und auch deine Seele ist in ihrer Essenz so rein und schön, sonst würdest DU das Buch nicht in Händen halten und diese Zeilen lesen. Ich bete für euch, dass ihr erkennen möget, wie schön die Erde ist, wie sehr sie euch liebt - jede einzelne Seele ist ihr wichtig.

Doch sie weint auch um ihre Kinder - die Tiere - die in solchen Massen getötet werden, dass ihre Schreie bis in die geistige Welt dringen und nie aufhören. Erkenne dass die Macht auch in dir liegt etwas zu verändern...

Beginne wieder zu FÜHLEN, denn das Gefühl zeigt dir stets den richtigen Weg. Es ist ein "Lebenskompass" und wurde als "Richtungsweiser" in euer Leben gepflanzt. Denn sei dir bewusst, jede/r einzelne von euch kann die Veränderung sein, die er/sie sich für die Erde und die Menschheit wünscht.

Es ist wichtig, jeden Tag bei sich selbst anzufangen und achtsamer zu werden für die Geschenke, welches ein Leben auf dieser Erde auch für dich bereithält. Dankbarkeit ist ein Schlüsselwort und ein Tor zur geistigen Welt. Scheue aber auch das Tal der Tränen nicht, es wäscht dich rein und heilt deine Wunden.

Und so ist es mir eine große Freude, diese starke Seele mit dem Namen Yvonne in ihrer Arbeit und in ihrem Leben zu begleiten, sie erhebt ihre Stimme für die, von mir so geliebten Wesen, die Tiere und hat einen schweren Weg gewählt, um Liebe zu bringen, Liebe zu sein, Liebe zu säen, denn es steckt so viel Liebe zur Schöpfung in ihr. Ich verneige mich vor dir und deiner Kraft, ich danke dir für dein Sein, für dein Schaffen und Wirken. Ich segne dich und danke dir - im Herzen verbunden - Danke- MARIA!"